Wat Lang San

Der Tempel mit eigenem Radio-Sender
8WtHill02Tor o  Frieden und Ruhe – das erwartet jeden hinter diesem Tor. 8WtHill05EssHaus  Die ganze tempelanlage liegt über 9 Etagen an einem Hang. Unterste Etage: Parkplätze und die große Küche. 8WtHill03Giebel  Obwohl erst 1992 gegründet – der Giebel sieht schon in die Tage gekommen aus. 8WtHill08BodhiDet  Es war das jahr des Hahnes, als ich den Tempel besuchte. Der Bodhi-Baum geschmückt mit vielen bunten Tüchern.
8WtHill10HuhnKüken  Zum Jahr des hahnes passt auch die henne mit ihrem Nachwuchs. 8WtHill04Trommel  Der Glockenturm ist hier ein Turm mit Trommel. 8WtHill11Baustelle  Hier entsteht ein neuer Tempel auf der 3. Etage. 8WtHill12BaustelleDet  Diese Abstützungen sind für mich ein Kunstwerk für sich.
8WtHill14BaustLeute  Oben werden die Eisen verlegt für die nächste Decke. 8WtHill17SthalBiegen2  Unter biegen zwei frauen von hand die Eisenteile – das ist Knochenarbeit. 8WtHill17SthalBiegen4  Die Frauen kommen aus Myanmar und sind billige Gastarbeiterinnen in Thailand. 8WtHill09PlakChedi  Wenn alles fertig ist, soll der tempel so aussehen.
8WtHill18Blechhütte  In diesen Blechhütten wohnen die Arbeierinnen und Arbeiter. 8WtHill19HütteWaschen  Zumindest die Toiletten und Duschen sind hier neu. 8WtHill21MönchhausLux  Eine Villa im Grünen für die Mönche. 8WtHill20WiharnMönch  Auf der 7. Etage steht der kleine weiße Tempel. Der Mönch war sehr freundlich und lud mich zu einer Besichtigung ein.
8WtHill22WiharnInn  Hier sah ich zum ersten Mal eine Buddha-Statue in Silber. 8WtHill23MöncheBuddha  Die beiden Mönche links und rechts sind lebensgroße Nachbildungen. 8WtHill30BuddhaWeiß  Durch das helle Fenster mit gegenlicht eine Herausforderung für den Fotografen. 8WtHill30 BuddhaAugen  Tiefblick.
8WtHill29MönchRe  Lebensechter geht nicht. 8WtHill32MönchFegen  Danke für die Türöffnung und die internen Einblicke! 8WtHill34Pavillon  Ein lauschiges Plätzchen, ich glaube Sala nennt man so etwas. 8WtHill36Ubo vv  Ganz oben die 9. Etage ist dem Ubosot vorbehalten.
8WtHill38Ubo  Hier sieht man schön vier der acht Grenzsteine der Ordinationshalle. 8WtHill51UboGiebel  Am Giebel Erawan, die thailändische Form des mythischen Elefanten Airavata. Er ist ein riesenhafter Elefant, groß wie ein Berg. Er hat meistens drei, manchmal sogar 33 Köpfe, jeder Kopf ist mit sieben Stoßzähnen ausgestattet. 8WtHill39UboSeit  Die Seitenfront des Ubosot. 8WtHill37BaiSema  Protzige Bai Sema, Grenzsteine.
8WtHill40Antenne  Bis in den Himmel ragt die Antenne des Radiosenders. 8WtHill46Dachreiter  Die Dächer eines Ubosot sind dreistufig und haben am First die Chofa (Himmelsbouquet), eine stilisierte Darstellung des Garuda. 8WtHill51MönchBesen  Saubermönch. 8WtHill48Tisch  Ort der Ruhe und Gelassenheit.
8WtHill42Treppe nu  Abwärts geht es einfacher. Insgesamt sind nach oben neun solcher Treppen zu überwinden.