Wat Kosit Wihan

Der goldene Tempel für die Einheimischen
8WTKosVih 01Eingang  An der Thepkasattri Road, dem Weg von Phuket Town zum Flughafen, lohnt es sich, an diesem Tor Halt zu machen. 8WTKosVih 03Treppe  Allerdings muss man eine ganze Reihe von Stufen hinaufsteigen, um zu dem Tempel zu gelangen, der in den Hang gebaut ist. 8WTKosVih 39WanderBuddha  Auf der ersten Ebene ist der Blickfang eine Buddha-Statue – Buddha auf der Wanderschaft – mit dentypischen Utensilien für einen Mönch: Schirm, Stab und Almosenschale. 8WTKosVih 06Mönchhaus  Der zweite Blick fällt auf dieses rosa gestrichene Gebäude mit den großen Kerzen davor.
8WTKosVih 07Kerzen  Die kerzen sind alles Opfergaben von Gläubigen – je größer, dicker und teurer je größer der Vorteil für das Karma. 8WTKosVih 09Trauerhalle  Auf den ersten Blick machte die halle auf mich den Eindruck, ein Restaurant zu betreten. Aber dann entdeckte ich schon im Hintergrund die Blumenkränze und einen Sarg. 8WTKosVih 10Automaten3  Die Wat in Thailand müssen sich selbst versorgen, leben von Spenden. Um an diese zu kommen entwickelt jedes Kloster eigene Strategien. Hier setzt man auf Spenden für die jeweiligen Tages-Buddhas. Für den Mittwoch gibt es übrigens zwei, da wird ja die Woche geteilt. Somit kommt man auf die Zahl 8 und der Edle Achtfache Pfad ist ein zentrales Element der buddhistischen Lehre. 8WTKosVih 11Sarg  Bei so vielen Blumen handelt es sich um keine arme Tote.
8WTKosVih 40Mönche  Diese vier jungen Mönche freuten sich, dass sich ein Falang für ihr Kloster interessiert. 8WTKosVih 20Ubosot  Viele weiter Stufen führen zur nächsten Ebene, dem Platz mit dem Ubosot. 8WTKosVih 21UbosotEingang  Zwei Nagas als Geländer, zwei Türen und in der Mitte die Buddha-Statue – fast wie im Bilderbuch. 88WTKosVih 22Ubosot q  Buddha in Nachdenklichkeit und Ruhe, auch die Statue für alle, die an einem Freitag geboren sind.
8WTKosVih 24 UbosotSeit  Alle Merkmale für einen Ubosot (Ordinationshalle): 3-stufiges Dach, Vorhalle mit reich geschmückten Säulen und prächtigem Giebel, Fensterumrahmungen mit viel Gold-Zierrat und Bai Sema, die 8 Grenzsteine. 8WTKosVih 34Nagas  Alle Geländer mit nagas, dem Symbol für Übergang – geitig und physisch. 8WTKosVih 36Nagas  Nochmals im Detail. 8WTKosVih 30Mosaik  Typische Glas-Spiegel-Ornamentik.
8WTKosVih 35BaiSema  Einer der Grenzsteine für den inneren Bereich. 8WTKosVih 33BaiSemaMauer  Auf der Rückseite zum berg hin sind die Grenzsteine auf der Begrenzungsmauer angebracht. 8WTKosVih 32BaiSemaMauer  Der Dschungel drängt sich ins Wat. 8WTKosVih 25Grabfenster  Sie enthalten Asche und ein Foto des Verstorbenen, teilweise persönliche Gegenstände und oft Geld für das Leben nach dem Tod.
8WTKosVih 26GrabReihe  Um den Ubosot befinden sich kleine Fenster in der Wand. 8WTKosVih 29Urnen  Leider schwer zu fotografieren – aber man kann zumindest die Urnen und Fotos erkennen. 8WTKosVih 37WakaoLangNah  Von hier hat man einen weiten Blick nach Westen über den Norden von Phuket Stadt und genau gegenüber liegt Wat Khao Rang mit dem großen sitzenden Buddha. 8WTKosVih 28Gräber  Wat Kosit Wihan hat auch einen großen Friedhof mit Urnen-Grabsteinen.
8WTKosVih 41Krema  Das Krematorium. 8WTKosVih 42Krema  Nochmals aus anderem Blickwinkel. 8WTKosVih 45KreamBeide  Links das neue krematorium, rechts das alte. 8WTKosVih 46HalleKrema  Eine der vielen Hallen, in denen die Anghörigen Abschied nehmen können.
8WTKosVih 43Hallen  Abschiedshallen würde ich diese Gebäude nennen. 8WTKosVih 49Müll  Die Deponie oder was übrig bleibt. 8WTKosVih 50KrmaAlt  Das alte Krematorium. 8WTKosVih 51KremaAlt  Aus dem Schornstein wächst jetzt neues Leben.
8WTKosVih 52KramaAlt vu  Die Vorhalle. 8WTKosVih 53 HalleNeu  Letzter Blick zurück auf den Tempel der Toten.